FrymaKoruma MaxxD

FrymaKoruma MaxxD

MaxxD
  Nutzvolumen (l) Leistung (kW)
MaxxD Lab 12 9,0
MaxxD 200 160 22,0
MaxxD 400 300 22,0
MaxxD 700 500 22,0
MaxxD 1300 1100 45,5
MaxxD 1800 1500 45,5

FrymaKoruma Homogenisier-, Misch- und Dispergieranlage, Typ MaxxD


Vakuum-Prozessanlage zur wirtschaftlichen Herstellung von Emulsionen und Suspensionen in einem breiten Viskositätsbereich.

Hauptvorteile

  • Aufgrund dualem Konzept für jedes Produkt ein optimales Homogenisierwerkzeug
  • Verkürzung der Produktionszeiten bis zu 60%
  • Aseptisches Design für schnelle und effektive Reinigung
  • CIP/WIP
  • Optimale Reproduzierbarkeit
  • Gute Entlüftung
  • Effizienter Wärmeübergang
  • Einfacher Umbau des Homogenisators
  • Durch Standardisierung kurze Lieferzeiten
Technische Daten
Betriebsmittel
  • Stromanschluss Standard 400 V / 3 Phasen, 50 Hz
  • Jede andere Spannung und Frequenz auf Anfrage lieferbar
Materialspezifikationen
  • Produktberührende Teile in rostfreiem Chromnickelstahl 1.4404, 1.4435 / AISI 316L bzw. 1.4571 / AISI 316Ti
  • Übrige Teile in 1.4301 / AISI 304
  • Elastomere EPDM oder andere Werkstoffe (FPM, etc.)
Betriebsbedingungen
  • Temperatur: von 0° - 140°C
  • Luftfeuchtigkeit: von 0 - 80%
  • Umgebungsluft: möglichst staubfrei

Funktionsbeschreibung

Rieselfähige Feststoffe und Flüssigkeiten werden über die Vakuumeinheit, die auch unerwünschten Lufteintrag verhindert, direkt in das Homogenisierwerkzeug eingezogen und bis zu 1 mm Partikelgrösse desagglomeriert und dispergiert. Über die Rezirkulationsleitung gelangt das Produkt wieder in den Behälterinnenraum. Dies und das spezielle Abstreiferrührwerk erzeugen zusätzlich die Makrovermischung durch vertikale Konvektion. Die konische Form des Behälterbodens führt das Produkt hin zum Einkammerhomogenisiersystem, in dem sich der gesamte Vorgang nochmals wiederholt. Die Entleerung der Maschine erfolgt entweder über ein Austragsventil am Homogenisator oder über die dem Homogenisator nachgeschaltete Rezirkulationsleitung.
Je nach Anforderung kann die Produktionsanlage wahlweise mit einem Kolloidkopf oder einem verzahnten Rotor/Statorsystem ausgerüstet werden.

Spezifikation der Standardkomponenten

Mechanische Komponenten
  • Einfachwirkende Gleitringdichtung (doppeltwirkende optional)
  • Manueller Klappdeckel (MaxxD Lab)
  • Automatisches Deckelöffnungssystem (MaxxD 200 bis 700)
  • Deckel fest verschraubt, mit Kranösen versehen (MaxxD 1300 bis 1800)
  • Abstreiferrührwerk
  • Strömungsbrecher
  • Schauglas mit Beleuchtung
  • Elektrische & Elektronische Komponenten
  • Motoren spritzwassergeschützt IP 54
  • Weitere Schutzarten auf Anfrage
  • SPS-Simatic C7-633
Sicherheit
  • EG-Konformitätserklärung wie in Maschinenrichtlinien 2006/42/EG, Anhang II A definiert.
Optionen
  • Doppel- und Isoliermantel
  • Andere Oberflächenqualitäten
  • Dampfwassersteuerung
  • Pneumatische Armaturen
  • Dosiereinheiten
  • Diverse Vorlagebehälter bzw. -trichter
  • Zweite Rezirkulationsleitung mit Förderpumpe
Kontakt

Downloads