FrymaKoruma Dinex

FrymaKoruma Dinex

Dinex
  Nutzvolumen (l) Leistung (kW)
Dinex Lab 3-12 9,0
Dinex 200 15-160 26,0
Dinex 400 15-300 26,0
Dinex 700 15-500 34,5
Dinex 1300 50-1100 53,5
Dinex 2400 50-2000 58,0
Dinex 3500 100-3000 61,5
Dinex 4200 100-3500 71,5
Dinex 5200 200-4000 71,5

FrymaKoruma Vakuumprozessanlage, Typ Dinex


Innovative Vakuum-Prozessanlagen-Technologie zur Herstellung von Emulsionen und Suspensionen in einem breiten Viskositätsbereich.

Hauptmerkmale

  • Interne und externe Homogenisierung
  • Umpumpen/Austragen des Produktes ohne zusätzliche Transfer-Pumpe
  • CIP Funktion über Pumpeigenschaft des Homogenisators (keine zusätzliche Druckerhöhungspumpe notwendig)
  • Durchgängige Produkthygiene und aseptisches Design (GMP)
  • Minimierung der Prozess-/Reinigungszeiten durch ausgeklügelte und innovative Misch- und Homogenisiertechnologie
  • Platzsparende Temperaturregelung (Option)
  • Optimale Aufheiz-/Abkühlzeiten durch verbesserte Makrodurchmischung (effizienter Wärmeübergang)
  • Verschiedene Homogenisatorkonzeptionen verfügbar
  • Optimale Reproduzierbarkeit
  • Schonende Bearbeitung des Behälterinhaltes mit niedrigem bzw. variablem Scherenergieeintrag
  • Feinverteilungsbereich von 10 – 1 µm
  • Innovatives, reinigungsfreundliches Abstreifersystem für Links-/Rechtslauf
  • Bearbeitung von Kleinstmengen
  • 100%ige Restmengenentleerung
  • Prozessautomationssystem (PAS 1 in Optionen ausbaubar)

Technische Daten Betriebsmittel

  • Stromanschluss Standard 400 V / 3 Phasen, 50 Hz.
  • Jede andere Spannung und Frequenz auf Anfrage lieferbar.

Materialspezifikationen
  • Produktberührende Teile in rostfreiem Chromnickelstahl 1.4404, 1.4435 / AISI 316L bzw. 1.4571 / AISI 316 Ti, Oberfläche Ra 0,8 µm
  • Übrige Teile in 1.4301 / AISI 304
  • Elastomere EPDM oder andere Werkstoffe (FPM, etc.)

Betriebsbedingungen
  • Temperatur: von 0° - 140°C
  • Luftfeuchtigkeit: von 0 - 80%
  • Umgebungsluft: möglichst staubfrei

Funktionsbeschreibung

Der unter dem Mischbehälter vertikal angebaute Homogenisator arbeitet nach dem Rotor/Stator-Prinzip. Das Produkt kann über den Homogenisator entweder intern oder über die externe Umlaufleitung dispergiert oder gepumpt werden. Im Rotor/Stator wird das Produkt durch die Drehung des Rotors auf eine Umfangsgeschwindigkeit von 35 m/s beschleunigt und innerhalb einer Wegstrecke von 1 mm auf 0 m/sec. verzögert. Dadurch wirken auf das zu bearbeitende Produkt im Scherspalt Schub- und Scherkräfte, die bei Emulsionen eine Tropfengrößenreduktion bis 1 µm bewirken. Flüssigkeiten und pulverförmige Feststoffe werden unter Vakuum direkt in den Homogenisator eingezogen, benetzt und dispergiert. Über die interne oder externe Umlaufleitung gelangt das Produkt zurück in den Mischbehälter. Dort erfolgt die Makrovermischung. Die spezielle Form des Wendelrührers besitzt gegenüber anderen Ausführungsformen den Vorteil, dass je nach Drehrichtung des Rührwerks das Produkt an der Innenwandung des Mischbehälters nach oben respektive nach unten gefördert wird. In dieser Mantelfläche findet ein optimaler Temperaturaustausch statt. Die am Wendelrührer angebrachten Abstreifer sind für den Links/Rechtslauf ausgelegt und streifen permanent Produkt von der Behälterinnenwandung ab und beschleunigen das Produkt in das Zentrum des Mischbehälters.
Ausgetragen wird das fertige Gut über die Umlaufleitung, die am Auslauf des Homogenisators angebracht ist. Hierzu kann das Produkt entweder im Dispergiermodus nochmals bearbeitet oder im Pumpmodus des Homogenisators ausgetragen werden.

Spezifikation der Standardkomponenten

Mechanische Komponenten
  • Automatisch verstellbarer Homogenisator (Pump- und Dispergiermodus)
  • Interne und externe Homogenisierung
  • Abstreifrührwerk mit Mischblättern
  • Strömungsbrecher
  • Integrierte CIP-Funktionen
  • Gleitringdichtung
  • Automatische Deckelhebevorrichtung
  • Schauglas mit Beleuchtung

Optionen
  • Doppelmantel
  • Dampfwassersteuerung
  • Höhere Prozessautomatisierungssysteme (PAS)
  • Dosiereinheiten
  • Vorlagebehälter
  • Sterilausführung
  • Deckel-Schnellverschluss
  • Koaxiales Rührwerk
  • Leistungsfähiger Wendelrührer